Blaulicht und Martinshorn

By 5. Dezember 2018 #Bürgerinformation

Sondersignal – was Sie darüber wissen müssen

Ob Wohnungsbrand oder Verkehrsunfall – Um auf sich aufmerksam zu machen und so schnell wie möglich zum Einsatzort zu kommen ist die Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs. Immer wenn man als Verkehrsteilnehmer ein Sondersignal wahrnimmt, bedeutet das, „sofort freie Bahn zu schaffen“, da sich ein Einsatzfahrzeug nähert.

Die Reaktionen vieler Verkehrsteilnehmer sind jedoch falsch wenn im Rückspiegel ein Einsatzfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auftaucht. Das häufigste Fehlverhalten ist das unvermittelte, plötzliche Abbremsen mitten auf der Fahrbahn. Damit wird nicht nur ein Auffahrunfall mit anderen Fahrzeugen riskiert, sondern auch das Gegenteil vom Gewünschten erreicht. Sie behindern das Einsatzfahrzeug! Unüberlegt rechts ranfahren, womöglich in eine Seitenstraße ist ebenso falsch. Es ist ja nicht auszuschließen, dass das Einsatzfahrzeug in genau diese Straße einbiegen will.

Was tun bei Sondersignal?

  • stellen Sie fest, woher das Sondersignal kommt
  • versuchen Sie vorauszusehen, wohin das Einsatzfahrzeug fährt (gesetzter Blinker)
  • fahren Sie, wenn möglich, am besten an den rechten Fahrbahnrand und signalisieren Sie das mit gesetztem Blinker
  • überlegen Sie dabei, ob ein schweres Feuerwehrfahrzeug die Straße immer noch passieren kann (Gegenverkehr beachten)
X